Aus dem Leben von Dr. Joachim Wagner

Hallo, ich bin Joachim.

Geboren in Mellrichstadt, lebe und arbeite ich heute in der Kreisstadt des Landkreis Rhön-Grabfeld: Bad Neustadt. Hier bin ich bei einem der Top-Automobilzulieferer weltweit als Produktmanager für neue Produkte im Bereich der Elektromobilität verantwortlich. Gerade deshalb ist für mich Bad Neustadt nicht nur ein lebenswerter, sondern vor allem auch ein sehr spezieller Standort, denn Bad Neustadt ist eine der ersten Modellstädte für Elektromobilität und arbeitet – genauso wie ich – an erfolgsversprechenden Konzepten für eine zukünftig umweltverträgliche Mobilität.
 
Ich selbst bin ein Kind Rhön-Grabfelds und – wer ein bisschen recherchiert – weiß, dass die Rhön die Wiege des Segelfliegens ist. Mit 14 Jahren habe ich am Flugplatz in Bad Neustadt mit meinem Hobby begonnen. 
Seitdem engagiere ich mich im Verein des AERO-Clubs Bad Neustadt und fliege heute am liebsten über die Rhön – erst zum Kreuzberg, dann zum Drei-Länder-Eck, über meinen ehemaligen Heimatort Mellrichstadt und wieder zum Flughafen zurück nach Bad Neustadt.

Joachim fliegt, seit er 14 Jahre alt ist.
Rhön-Grabfeld ist Quell
meines inneren Antriebs.

Leben

In 5 Minuten am Flugplatz – in 10 Minuten in der Luft. Die Rhön bietet „von oben“ ganz besondere Aussichten auf das deutschlandweit bekannte Biosphärenreservat.

ARBEITEN

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein Ort mit etwas mehr als 15.000 Einwohnern einen der Top-Automobilzulieferer weltweit beheimatet.

WOHNEN

Während in Ballungszentren für viele der Traum vom eigenen Haus oft ein Traum bleibt, ist er in Rhön-Grabfeld dank fairer Grundstückspreise erfüllbar.

LERNEN

Kurze und entspannte Anfahrtswege zu den Schulen und ein umfangreiches Bildungsangebot stärken die Zukunft unserer Kinder.

JOB IM FOKUS

Verantwortlich für die
Elektromobilität bei Preh.

Zum Jobportal
Die Rhön ist meine Heimat, wir sind hier in der Mitte von Deutschland. Hier ist der ruhende Pol, der Quell meines inneren Antriebs.

Die direkte Anbindung an die Autobahn A71 macht’s möglich: In 30 Minuten bin ich mit meiner Familie in Würzburg und genieße ab und an gerne mal einen „fränkischen Schoppen“ auf der alten Mainbrücke – ein echter Geheimtipp.

Mit rund 4.900 Mitarbeitern mit Standorten in Deutschland, Portugal, Rumänien, Mexiko, den USA und China gehört Preh, mein Arbeitgeber, zu den Top-Automobilzulieferern weltweit. Hier kann ich meine Leidenschaft verwirklichen, technische Innovationen im Bereich der Elektromobilität zu realisieren.
 
Ob in Paris, Shanghai oder Berlin: E-Mobility ist weltweit eine Schlüsseltechnologie für das Automobil von Morgen. Ein Erfolgsfaktor liegt in der Entwicklung effizienter Batteriesysteme. Ich bin stolz darauf, gemeinsam mit Preh zu dieser Entwicklung beitragen zu dürfen. Zum Beispiel mit Steuergeräten für das Batteriemanagement in E- und Hybridfahrzeugen sowie der 48 Volt Technologie, die sowohl für zusätzliche Komfortfunktionen als auch zur CO2-Reduktion unverzichtbar ist.
 
Dass dies von Bad Neustadt aus möglich ist, bedeutet mir sehr viel. Immer dann, wenn unsere chinesischen Kollegen uns besuchen kommen, sind sie von den grünen Wiesen und der frischen Luft in Rhön-Grabfeld begeistert. Das Ambiente einer Kleinstadt – kombiniert mit hoch innovativen Unternehmen zeichnet unseren Landkreis aus.

Ein Rhön-Grabfelder geht in die weite Welt und kommt doch immer wieder gerne nach Hause zurück. Hier fühlt sich Joachim am wohlsten.

Die direkte Anbindung an die Autobahn A71 macht’s möglich: In 30 Minuten bin ich mit meiner Familie in Würzburg und genieße ab und an gerne mal einen „fränkischen Schoppen“ auf der alten Mainbrücke – ein echter Geheimtipp.

Mit rund 4.900 Mitarbeitern mit Standorten in Deutschland, Portugal, Rumänien, Mexiko, den USA und China gehört Preh, mein Arbeitgeber, zu den Top-Automobilzulieferern weltweit. Hier kann ich meine Leidenschaft verwirklichen, technische Innovationen im Bereich der Elektromobilität zu realisieren.
 
Ob in Paris, Shanghai oder Berlin: E-Mobility ist weltweit eine Schlüsseltechnologie für das Automobil von Morgen. Ein Erfolgsfaktor liegt in der Entwicklung effizienter Batteriesysteme. Ich bin stolz darauf, gemeinsam mit Preh zu dieser Entwicklung beitragen zu dürfen. Zum Beispiel mit Steuergeräten für das Batteriemanagement in E- und Hybridfahrzeugen sowie der 48 Volt Technologie, die sowohl für zusätzliche Komfortfunktionen als auch zur CO2-Reduktion unverzichtbar ist.
 
Dass dies von Bad Neustadt aus möglich ist, bedeutet mir sehr viel. Immer dann, wenn unsere chinesischen Kollegen uns besuchen kommen, sind sie von den grünen Wiesen und der frischen Luft in Rhön-Grabfeld begeistert. Das Ambiente einer Kleinstadt – kombiniert mit hoch innovativen Unternehmen zeichnet unseren Landkreis aus.

Geschichten aus Rhön-Grabfeld

Christiane

Für Christiane ist das Arbeiten in der RHÖN-KLINIKUM AG und das Golfen in der Natur der perfekte Ausgleich.

Christianes Geschichte

Manuel

Für Manuel ist die Polizei zugleich Arbeitgeber und Sponsor im Spitzensport.

Manuels Geschichte

Joachim

Joachim macht gerne Höhenflüge –

am Flugplatz Bad Neustadt und als Produktmanager der Firma Preh.

Joachims Geschichte

DIR GEFÄLLT RHÖN-GRABFELD? TEILE ES MIT DEINEN FREUNDEN.